Vertrauen in der täglichen Führungsarbeit

Aktualisiert: 14. Dez 2020

Führungskräfte sind mehr denn je gefordert, eine vertrauensvolle Atmosphäre in ihrem Bereich und/oder Team aufzubauen. Doch wie schafft man Vertrauen? und ... wozu ist Vertrauen so wichtig? Vertrauen ist zum einen die Basis für ein gut funktionierendes Team und zum anderen trägt Vertrauen zum Wohlgefühl bei.


Dort wo sich Mitarbeiter wohl fühlen, kann offen über Ängste, Sorgen, Stärken, Schwächen und Fehler gesprochen werden


Vertrauen kombiniert mit Gespür der Führungskraft und einer aktiven Feedback-Kultur, wird ein Raum geschaffen, in dem selbstbestimmtes und eigenständiges Arbeiten möglich wird.


Wer bin ich? Führung beginnt bei der Selbstführung und beim sich selbst (er)kennen


Für mich persönlich hat Führung auch sehr viel mit Selbstreflexion und Beziehung zu tun. Denn alles was mich persönlich ausmacht, alle Erfahrungen, Einstellungen und Werte, die ich persönlich habe, wirkt in die tägliche Führungsarbeit mit ein. Also geht es auch darum, welche Haltung ich Menschen gegenüber habe, was ich persönlich unter Führung verstehe und, ob ich Menschen vertraue.


Führungskräfte brauchen Unterstützung der Geschäftsleitung


Führungskräfte brauchen aber auch die Unterstützung ihrer Vorgesetzten, die leider oftmals zu wenig vorhanden ist. Führungskräfte sind oft jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vom Fach sind, am meisten Ahnung haben und auf deren Schultern alles "abgelagert" wird. Auch Führungskräfte brauchen Unterstützung. Sie benötigen Rückhalt der Geschäftsführung, sehr oft mehr Entscheidungsbefugnis und Vertrauen der Geschäftsleitung. Sehr oft erlebe ich Führungskräfte, die ihrerseits ebenfalls in ihrer Tätigkeit zu wenig Unterstützung haben und alleine gelassen sind.


#führungsbegleitung #unternehmensberatung

Bianca_Lettenbichle