Mut in der Sprache

Aktualisiert: 14. Dez 2020

Wir eignen uns in der Schule, im Berufsleben, in der Freizeit alle möglichen Fertigkeiten an und trainieren dabei unser sprachliches Geschick viel zu wenig. Sprache ist einer der ersten Kontakte zu anderen Menschen und kann sich in der Spannbreite von verbindend bis zerstörend auswirken. Darum hat ein Gespräch für mich sehr viel mit Mut und Achtsamkeit zu tun. Mut und Achtsamkeit in der Sprache braucht es vor allem auch in der Führung, in Projektleitungen, in der Lehrlingsausbildung und vor allem in Konfliktgesprächen.

Bianca_Lettenbichler_