Lehrlingsausbildner als Vertrauter und Begleiter

Aktualisiert: 14. Dez 2020

Zur Lehrlingsausbildung gehört nicht nur die fachliche Ausbildung im Lehrbetrieb, sondern auch das emotionale Geschick von Lehrlingslingsausbildnern. Ausbildner tragen ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber den Jugendlichen und vereinen in sich sehr viele Rollen. Sie sind nicht nur Ausbildner, sondern auch Betreuungspersonen, Berater, Vertraute, Begleiter, Trainer, Erzieher und noch vieles mehr. Je nach Situation erfordert dies Einfühlungsvermögen und kommunikatives Geschick.


Ausbildner brauchen Einfühlungsvermögen


Die jungen Menschen stehen vor großen Herausforderungen, denn sie befinden sich an der Schwelle zum Erwachsenwerden mit all ihren Einstellungen, Erwartungen und Bedürfnissen. Zudem stehen sie am Anfang ihres Berufslebens. Mit diesen Situationen sind Jugendliche oftmals überfordert. Hier hilft eine gute Gesprächs- und Beziehungsbasis mit den Jugendlichen.


Damit sich Jugendliche gut verstanden fühlen, ist eine Gesprächsführung auf Augenhöhe notwendig.


Das bedeutet, dass man sich selbst als Ausbilderin oder Ausbilder nicht auf eine "höhere" Stufe stellt und herablassend kommuniziert, sondern, dass man den Jugendlichen als eigenständige Persönlichkeit wahr nimmt, den man beruflich ausbilden darf. Schon allein diese veränderte Einstellung bewirkt einen Unterschied in der Kommunikation und in der Zusammenarbeit.


#job #unternehmensberatung #begleitung #ausbilder #lehrling #lehrberuf